much’tal jedz [ vereinbarungen ]. Bogotá, Kolumbien, 21-30 August 2009

Multi-Video-Projektion, Fünf Audiokanäle, und historische Gegenstände (Yucatan, Mexiko 2009).

Präsentiert auf der 7. Encuentro der Hemispheric Institut für Performance und Politik, “das Inszenieren der Staatsbürgerschaft: Kulturelle Rechte in den Amerikas”.

“Much’tal Jedz [ Vereinbarungen ] konzentriert sich auf die  Autonomiebewegung der Maya in den 30er Jahren, einer Zeit, in der die ”rebellischen” Maya spirituell, politisch, diplomatisch und militärisch dem schwachen Krieg der von der mexikanischen Armee und den ländlichen Schulen gegen sie geführt wurde widerstand leisteten. Dies ist eine Geschichte, die von Widerstand gegen die Obrigkeit geprägt ist, die die Beziehung zwischen Nationalstaat, den indigenen Kulten in ihren Urgebieten und ihrer präkolumbianischen Vergangenheit hinterfragt. (Quelle: Katalog der Ausstellung)

Präsentiert in Bogotá, Kolumbien vom 21.-30. August 2009 im Rahmen des 7. Treffens des Instituto Hemisférico de Performance y Política ( Hemisphärischen Institutes für Performance und Politik), “Bürgertum in Szene, Ein- und Ausgänge des Kulturanspruchs”.